Unsere Arbeitsweise


Umweltgerechte Erzeugung hochklassiger und bekömmlicher Weine beginnt im
Weinberg.
Der Weinberg ist das ganze Jahr über begrünt, nur zum Aussähen unserer Gründüngung wird, bei Bedarf, im Frühjahr jede zweite Zeile umgebrochen.
Bodenpflege heißt aber auch konsequenter Verzicht auf Herbizide
(Unkrautvernichtungsmittel), konzentrierte, wasserlösliche Stickstoffdünger sowie
chemisch-synthetische Pflanzenbehandlungsmittel.
Eventuell auftretende Nährstoffdefizite werden durch das Ausbringen von Rindermist,
Kompost oder Gesteinsmehl ausgeglichen.
Das Aussäen von Blütenpflanzen und der Einsatz von organischem Material sorgt für
ein ausgewogenes Nährstoffgefüge, schützt unsere wertvollen Böden vor Extremen
der Witterung und wirkt der unsere Kulturlandschaft bedrohenden Erosion entgegen.
Im Pflanzenschutz begrenzen sich unsere Aktivitäten auf den vorbeugenden Einsatz
von Algen- und Kräuterprodukten. Bei stärkerem Befallsdruck werden Netzschwefel
und schwach dosierte Kupfermittel eingesetzt. Die vielen Nützlinge, die in unseren
Weinbergen leben, Insekten, Schnecken und Vögel, halten die tierischen Schädlinge zurück.
Der Weinberg hat einen gesunden Boden – die beste “Grundlage” für
natürliches und gesundes Wachstum.

 

 

Bioland Weingut Schneider / Beiwinkel